Hauptsache deutsch, Nikolo und türkis

SPÖ-Wahlplakat: Dem Kandidaten wird eine Sprechblase aufgemalt mit dem Text: "Ich möchte ein Guter sein, also wähle ich ANTIFA"

„Ich möchte ein Guter sein, also wähle ich ANTIFA“ wird in dieser Wahlplakat-Intervention dem Spitzenkandidaten der Sozialdemokratischen Partei in die Sprechblase gelegt.

Für die Wahlentscheidung, falls person sich an dieser demokratischen Posse überhaupt beteiligen möchte, die eine halbe Million Menschen, die hier leben, von der Wahl ausschließt, zur Erinnerung:

„Hauptsache deutsch, Nikolo und türkis“ weiterlesen

Die Straße antwortet der ÖVP Wien

Kommentierung eines Wahlplakats der Neuen Volkspartei Wien (ÖVP) : "Menschen statt Geld"
Kommentierung eines Wahlplakats der Neuen Volkspartei Wien (alias ÖVP) : „Menschen statt Geld“

Im subjektiven Ranking, welche Wahl-Plakate am meisten von der Straße kommentiert wurden, hält bis zum Wahlkampffinale die blau eingefärbte Türkis-Truppe den einsamen Spitzenplatz. Und das obwohl offensichtlich verschönerte Plakate rasch ausgetauscht wurden. Dort wo Politik für das reiche 1 Prozent gemacht wird, mangelt es auch nicht am Geld.

Wer sich kein Buffet für ein paar tausend Euro von einem Glücksspielkonzern sponsern lässt, ist selber daran schuld.

Für welche Interessen diese Partei steht, merkt auch die Straße.
„Die Straße antwortet der ÖVP Wien“ weiterlesen

„Ganz Wien hasst die ÖVP“

Vandalisiertes Wahlkampfplakat mit der modifizierten Aussage: "Die neue rassistische Volkspartei in Wien". Dem/der Spitzenkandidat_in wurde ein Oberlippenbart aufgemalt, der einschlägig zugeordnet werden kann.
Vandalisiertes Wahlkampfplakat mit der modifizierten Aussage: „Die neue rassistische Volkspartei in Wien“. Dem/der Spitzenkandidat_in wurde ein Oberlippenbart aufgemalt, der einschlägig zugeordnet werden kann.

Vor wenigen Jahren hätte diese Leistung der Wiener ÖVP kaum jemensch zugetraut.

Was sich Rechtsextreme in unzähligen „Einzelfällen“ mit faschistischem Sch(w)eiß verdient haben, gelingt der türkisen ÖVP quasi über Nacht:

Die Zuschreibung der Straße als „rassistische Partei“.

„„Ganz Wien hasst die ÖVP““ weiterlesen